LEISTUNG, DIE ÜBERZEUGT.
PARTNERSCHAFT, DIE BLEIBT.
KOMPETENZ, DIE BEWEGT.

Concunia - Der spezialisierte Partner der öffentlichen Hand

Concunia - Der spezialisierte Partner der öffentlichen Hand

Veröffentlicht: 13. November 2020

Anhebung der Umsatzsteuersätze zum 1. Januar 2021

Als Maßnahme im Rahmen des Corona-Konjunkturpakets hat die Bundesregierung für den Zeitraum vom 30. Juni 2020 bis zum 31. Dezember 2020 den Umsatzsteuersatz auf 16 % bzw. im ermäßigten Steuersatz auf 5 % gesenkt.

Zum 01. Januar 2021 tritt nun wieder die übliche Besteuerung von 19 % bzw. 7 % ein. Das bringt erneut Anpassungen mit sich. Damit die Umsätze korrekt besteuert werden und der Vorsteuerabzug erfolgen kann, müssen Unternehmen in den Ausgangsrechnungen den richtigen Steuersatz anwenden.

Die Umsatzsteuer ist grundsätzlich für den Zeitraum zu entrichten, in dem die Leistung bzw. Teilleistung ausgeführt wird. Hierbei sind insbesondere Abschlagszahlungen bzw. Teilentgelte zu beachten, die vor dem 1. Januar 2021 mit dem niedrigeren Steuersatz von 16 % bzw. 5 % vereinnahmt werden. Ist dies der Fall, so wird die weitere Umsatzsteuer für diese Teilentgelte für den Zeitraum berechnet, in dem das restliche Entgelt vereinnahmt wird.

Auch für Anzahlungsrechnungen mit gesondertem Steuerausweis in der Periode der Steuersenkung gilt der Steuersatz des Zeitpunkts, indem die Leistung erbracht wird. Wird die Leistung nach dem 31. Dezember 2020 ausgeführt, ist demnach ein Steuersatz von 19 % bzw. 7 % anzuwenden. Der Umsatzsteuerausweis kann entweder in der Periode der Steuersenkung berichtigt oder alternativ in der Schlussrechnung angegeben werden. Erfolgt die Berücksichtigung in der Schlussrechnung, muss die Gesamtleistung mit einem Steuersatz von 7 bzw. 19 % ausgewiesen oder die für die vor dem 01. Januar vereinnahmten Teilentgelte geschuldete weitere Umsatzsteuer zusätzlich angegeben werden. Der Vorsteuerabzug vom Leistungsempfänger ist dann möglich, wenn die Leistung erfüllt ist und die Schlussrechnung vorliegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr Ansprechpartner:

Tharmarajah Chelliah, Dipl. Kfm., M.A., Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Geschäftsführer

Tharmarajah Chelliah

Dipl. Kfm., M.A., Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Tax Compliance Officer (C.H. BECK), Geschäftsführer

0251 322015-0
T.Chelliah

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.