Veröffentlicht: 04. Januar 2021

IDW-Prüfungshinweis zur Erteilung des Bestätigungsvermerks bei kommunalen Wirtschaftsbetrieben (IDW PH 9.400.3)

In der Neufassung zum IDW Prüfungshinweis, der im Dezember 2020 veröffentlicht wurde, werden verschiedene neuartige Themengebiete angesprochen.

Dabei wird beispielsweise hervorgehoben, dass im Landesrecht verankerte besondere oder inkonsistente Vorschriften dazu führen können, dass eine Ergänzung im Bestätigungsvermerk gemäß IDW PS 406 erfolgen könnte.

Häufig ist durch die Landesvorschriften ein Gremium, das zur Überwachung verantwortlich im Sinne des Prüfungsstandards (beispielsweise ein Aufsichtsrat) benannt ist, nicht eindeutig zu identifizieren. Hier kommt es auf das Gesamtbild der Verhältnisse an. Gegebenenfalls können auch mehrere Gremien (Rat und Betriebsausschuss) benannt werden.

In dem Prüfungswesen wird auch ausgeführt, dass eine Erweiterung des Bestätigungsvermerkes um zusätzliche Aussagen nur in Betracht kommt, wenn die gesetzlichen Vorschriften ausdrücklich eine Aussage im Bestätigungsvermerk verlangen. Ansonsten haben die zusätzlichen Aussagen ausschließlich im Prüfungsbericht zu erfolgen (beispielsweise die Prüfung nach § 53 Haushaltsgrundsätzegesetz).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr Ansprechpartner:

Andreas Jürgens, Diplom-Ingenieur, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Geschäftsführer

Andreas Jürgens

Diplom-Ingenieur, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Geschäftsführer

0251 322015-0
Andreas.Juergens

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.