Veröffentlichungen zum Thema:
Concunia - Jürgens A.

Abschlussprüfung mit Sicherheit und gewinnbringendem Mehrwert

Wir verstehen unter einer Abschlussprüfung natürlich zuerst ein unabhängiges und verlässliches Urteil für die Aufsichtsgremien und Gesellschafter. Durch unseren Prüfungsansatz identifizieren wir dabei vorhandene Risiken, prüfen das rechnungslegungsbezogene Kontrollsystem, entwickeln Verbesserungsvorschläge und erbringen somit einen gewinnbringenden Mehrwert.

Weiterlesen

Sind Sie fit für die Digitalisierung?

Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung die Digitalisierung anzugehen. Hierbei stehen betriebliche Prozesse mehr denn je auf dem Prüfstand. Da Prozesse und Organisationen nur schwer vergleichbar sind, muss individuell für jedes Unternehmen eine passende Digitalisierungsstrategie zu entwickeln. Im Mittelpunkt stehen zwei Aspekte.

 

Erfolgreiche Integration von digitalen Prozessen bei Mitnahme der Mitarbeiter:

Nutzen Sie unsere Erfahrung aus einer Vielzahl von Ansätzen und Verfahren für Ihre Organisation die passende Digitalisierungs¬strategie zu entwickeln.

Erfüllen Sie die steuerlichen Anforderungen an die Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen?

Beibehaltung der gesetzeskonformen Arbeitsweise von meist papierbasierten Arbeitsweise hin zu digitalen Prozessen:
Der Gesetzgeber hat im Steuerrecht auf die Digitalisierung reagiert und mit den sogenannten GoBD "Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff" Vorgaben zum Umgang mit Daten in den betrieblichen Ablauf einzugliedern. Die GoBD wurden durch Schreiben des Bundesfinanzministeriums am 14. November 2014 veröffentlicht und sind ab 1. Januar 2015 gültig.

 

Ihre Vorteile:

  • Langjährige Erfahrung aus der Wirtschaftsprüfung bei Analyse betrieblicher Prozesse
  • Steuerliches Verständnis in Bezug auf die Umsetzung der GoBD
  • Übergreifendes Verständnis der Ziele von Business-, IT- und Steuerrecht
  • Erarbeitung von individuellen Handlungsalternativen
  • Berater mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Digitalisierung

 

Mit unserer IT und steuerlichen Fachkenntnis verbinden wir zwei Welten, um Sie für im Prozessmanagement bestmöglich zu unterstützen. Besonderes Augenmerkt legen die GoBD auf die digitalen Prozesse im betrieblichen Ablauf. Umfassende Regelungen zum Internen Kontrollsystem und der Verfahrensdokumentation sind zu beachten.

 

Sind Sie fit für die Digitalisierung?

Weiterlesen

Zertifizierung von IT-Systemen

Als Bestandteil vieler Prozesse beeinflusst Informationstechnik die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen und Organisationen maßgeblich. Es gilt ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit, Funktionalität und Sicherheit nach ganz verschiedenen Standard zu gewährleisten und gegenüber verschiedenen Gruppen nachzuweisen.

Die Concunia unterstützt Sie beim Festlegen der erforderlichen Merkmale und bei der Erarbeitung von Konzepten. So sind Firmen nicht nur informationstechnisch auf der sicheren Seite, sondern auch ihre Kundinnen und Kunden.

 

Ihre Vorteile:

  • Umfassende Verständnisse der Aktivitäten und Prozesse des Unternehmens bzw. Verwaltung
  • Verbindung von Prüfungs- und Beratungsleistungen
  • Lösungsorientierter Umgang bei auftretenden Problemen
  • Einsatz von Qualifiziertem Personal
  • Ausstellung eines Zertifikates

Folgende Zertifikate können Sie erwerben.

  • Prüfung von Archivsystemen
  • Revisionssicherer Scannprozess
  • IT-Revision (Datenschutz und Datensicherheit)
  • IT Due Diligence

  • IDW PS 330: Abschlussprüfung bei Einsatz von Informationstechnologie
  • IDW PS 850: Projektbegleitende Prüfungen bei der Einführung von ERP-Systemen und Softwareentwicklung
  • IDW PS 9.330.2: Prüfung von IT-gestützten Geschäftsprozessen im Rahmen der Abschlussprüfung
  • IDW PS 880: Softwarebescheinigungen
  • IDW PH 9.330.3: Datenanalysen
Weiterlesen

Profil - Andreas Jürgens

Concunia GmbH Münster

Andreas Jürgens

Diplom-Ingenieur
Wirtschaftsprüfer/Steuerberater
Geschäftsführer der Concunia GmbH in Münster

Andreas Jürgens

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Verantwortlicher Wirtschaftsprüfer bei Jahresabschluss- und Sonderprüfungen von Körperschaften und Unternehmen verschiedener Branchen, Rechtsformen und Größen – insbesondere der öffentlichen Hand und gemeinnützigen Einrichtungen
  • Spezialist zur Rechnungslegung und Besteuerung der öffentliche Hand
  • Steuerliche Gestaltungsberatung
  • First-level-Controller von EU-Projekten
  • Referent bei verschiedenen Fortbildungsträgern und Lehrbeauftragter
  • Mitglied des Fachausschusses für öffentliche Unternehmen und Verwaltungen (ÖFA) des IDW

 

Publikationen:

  • Diverse Veröffentlichung, u.a. Mitherausgeber des Fachbuches „Besteuerung der öffentlichen Hand“ im C. H. Beck Verlag

 

Veranstaltungen/Referent:

Weiterlesen

Prüfungsnahe Beratung

Ihre Erwartungshaltung, das eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nicht nur Prüfungsleistungen erbringt, sondern aus den Prüfungskompetenzen heraus auch als verlässlicher Partner bei verschiedenen Fragestellungen an Ihrer Seite steht, ist auch unser Anspruch. Durch die Verbindung mit den Prüfungsleistungen bieten wir Ihnen unsere Expertise zu Ihrem Nutzen in verschiedenen Beratungsfeldern an. Das Leistungsspektrum umfasst folgende Bereiche:

  • Beratung bei rechnungslegungsrelevanten Fragestellungen
  • Beratungen zur Einrichtung bzw. zur Ablauf- und Aufbauorganisation der Finanzbuchhaltung
  • Due Dilligence Prüfungen insbesondere bei Unternehmenszusammenschlüsse
  • M&A Transaktionen
  • Erstellung von Sanierungskonzepten
  • Interne Revisionsleistungen
  • Einführung von Compliancemanagement- oder Risikomanagementsystemen

 

Ihre Vorteile:

  • Umfassende Verständnisse der Aktivitäten und Prozesse
  • Verbindung von Prüfungs- und Beratungsleistungen
  • Best Practice Ansätze
  • Verbesserte unternehmerische Entscheidungsfindung
  • Einsatz vom qualifizierten Personal

 

Downloads:

DownloadProduktblatt - Betriebswirtschaftliches Coaching

Weiterlesen

Herbsttagung des Fachverbandes der Kämmerer in NRW e. V.

Am 07. November 2019 waren wir zum dritten mal Aussteller auf der Herbsttagung des Fachverbandes der Kämmerer in NRW e. V. in Bergheim.

Weiterlesen

"Unrechte" Außenverpflichtungen bei der Rückstellungsbildung

Nach § 249 HGB sind Rückstellungen zu bilden für ungewisse Verbindlichkeiten, drohende Verluste aus schwebenden Geschäften, unterlassene Instandhaltung (die im folgenden GJ innerhalb von drei Monaten nachgeholt werden), unterlassene Aufwendungen für Abraumbeseitigung (die im folgenden GJ nachgeholt werden) sowie für Gewährleistungen, die ohne rechtliche Verpflichtung erbracht werden.

Weiterlesen

IDW Podcasts

IDW Podcasts

Unter den nachfolgenden Links finden Sie individuelle Podcasts zu den Themen Recht & Beratung, Abschlussprüfung sowie andere Prüfungen und Rechnungslegung.

Weiterlesen

Deutscher Public Corporate Governance-Musterkodex (D-PCGM)

Deutscher Public Corporate Governance-Musterkodex (D-PCGM)

Um eine gute und verantwortungsvolle Unternehmensführung zu gewährleisten und die Umsetzung auf nationaler Ebene zu vereinheitlichen, wurde für börsennotierte Gesellschaften der Deutsche Corporate Kodex erlassen.

Weiterlesen

Neue ergänzende Vorschriften für die Durchführung von Straßenausbaumaßnahmen und über die Erhebung von Straßenausbaubeiträgen nach § 8a KAG NRW

Neue ergänzende Vorschriften für die Durchführung von Straßenausbaumaßnahmen und über die Erhebung von Straßenausbaubeiträgen nach § 8a KAG NRW

Das Kommunalabgabengesetz für das Land NRW (KAG NRW) wurde durch den § 8a erweitert. Dieser neue Paragraph regelt vor allem die Erhebung von Beiträgen für beitrags-pflichtige Straßenausbaumaßnahmen.

Weiterlesen

Isolation der Corona-bedingten Schäden im kommunalen Haushalt

Isolation der Corona-bedingten Schäden im kommunalen Haushalt

Mit Schreiben vom 06.04.2020 hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW einen Erlass zur Entlastung kommunaler Haushalte herausgegeben.

Weiterlesen

"Betriebe in Zeiten von Corona" Webinar

"Betriebe in Zeiten von Corona"

Es sind für uns alle herausfordernde Zeiten!! Aufträge werden reihenweise storniert, Läden müssen geschlossen werden, die Umsätze brechen ein und als Unternehmer/in wird man mit vielfältigen Problemen und Fragestellungen konfrontiert.

Weiterlesen

Interne Revision

Die Revision agiert als verlängerter Arm der Unternehmensleitung und unterstützt damit die Überwachungsfunktion des Top-Managements und Verantwortungsträgers.
In den letzten Jahren hat sich die Interne Revision vom "Unternehmenspolizisten" zu einer risiko- und prozessorientierten Überwachungs- und Beratungsinstanz entwickelt.

  • Prüfung, ob im Unternehmen zum Beispiel Abläufe, Dokumentationen, Systeme und resultierende Ergebnisse mit den internen und gesetzlichen Anforderungen konform sind.
  • Die Interne Revision erbringt unabhängige und objektive Prüfungs- und Beratungsdienstleistungen, welche darauf ausgerichtet sind, Mehrwerte zu schaffen und die Geschäftsprozesse zu verbessern. Sie unterstützt die Organisation bei der Erreichung ihrer Ziele, indem sie mit einem systematischen und zielgerichteten Ansatz die Effektivität des Risikomanagements, der Kontrollen und der Führungs- und Überwachungsprozesse bewertet und diese verbessern hilft.
  • Gerade bei Unternehmen im Sektor NPO, gewinnt das Thema Compliance immer mehr an Bedeutung
  • Beispiele sind:
    - Unregelmäßigkeiten in der Rechnungslegung
    - Veruntreuung von Geldern
    - nicht dokumentierter Geschäftsprozesse

„Three-Lines-of-Defence-Modell“

  1. Die erste Verteidigungslinie bildet das operative Management, das die Identifizierung, Beurteilung, Kontrolle sowie entsprechende Verminderung der Risiken im Rahmen des Tagesgeschäfts zu sichern hat. Zusätzlich gewährleistet das operative Management die Übereinstimmung der Aktivitäten mit den Unternehmenszielen.
  2. Die zweite Verteidigungslinie beinhaltet Risikomanagement-, Controlling- und Compliance-Funktionen, um die in der ersten „Verteidigungslinie“ konzipierten Kontrollen auszubauen und zu überwachen.
  3. Die dritte Verteidigungslinie stellt als objektive und von den Unternehmensprozessen und operativen Themen unabhängige Prüfungsinstanz die Revision dar. Sie unterstützt in dieser Funktion Geschäftsleitung, Führungskräfte und Überwachungsinstanzen und gibt Sicherheit über die Angemessenheit und Wirksamkeit der Überwachungs-, Risikomanagement- und Kontrollstrukturen.

 

Three Lines of Defence Modell

*veröffentlicht durch das IAA, Institute of Internal Auditors

Weiterlesen

Interim Management

Interim Management

Jede Krise erfordert bei vielen Unternehmen und Einrichtungen zusätzliche Personalressourcen, Strukturwandel im Unternehmen, Anpassung der Geschäftsbereiche, vorantreiben der Digitalisierung, Erschließung neuer Geschäftsbereiche und Anpassung der Organisationsstrukturen. In der Regel ist der Blickwinkel von außen und die Unternehmensindividuellen Branche spezialisierte Expertise verbunden mit der hohen zeitlichen Flexibilität des Managers ausschlaggebend für die Entscheidung eines Interimsmanagements.

Einen Neustart zu unterstützen, gehört - neben der temporären Projektbegleitung und anderen Aufgaben - auch zum Dienstleistungsangebot des Interimsmanagements. In schwierigen wirtschaftlichen Situationen benötigen Unternehmen und Einrichtungen eine kurzfristige Optimierung der Kosten, Erschließung neuer Geschäftsbereiche und damit einhergehend auch der Prozesse. Der Mehrwert liegt in der Beschleunigung von Entscheidungsprozessen, Strukturwandel und der dazugehörigen Maßnahmen Umsetzungen, die ein Interim Manager in das Unternehmen einbringt.

Des Weiteren ist Interim Management immer dann angezeigt, wenn eine Vakanz im Unternehmen schnell, kompetent und zuverlässig geschlossen werden muss.

Wir besetzen kaufmännische und betriebliche Funktionen der ersten und zweiten Führungsebene für mittelständische karitative, diakonische und kommunale Unternehmen und Konzerne. Ob Restrukturierung, Unternehmensverkauf oder kurzfristige Vakanzüberbrückung - wir ermitteln anhand des Anforderungsprofils und der individuellen Branche den geeigneten Kandidaten für sie.

Unsere Erfahrungsberichte:

Übernahme der Interimsgeschäftsführung für einen karitativen Konzern im Bereich Gesundheit und Soziales mit 60 Einrichtungen und 50 Million € Umsatz für einen Zeitraum von zehn Monaten.

Übernahme der Interimsgeschäftsführung für einen karitativen Dachverband mit 12 Million € Umsatz für einen Zeitraum von zwölf Monaten.

Weiterlesen

Gesetzesentwurf zur Isolierung der aus der Covid-19-Pandemie folgenden Belastung in den kommunalen Haushalten

Gesetzesentwurf zur Isolierung der aus der Covid-19-Pandemie folgenden Belastung in den kommunalen Haushalten

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW hat mit Datum vom 19.05.2020 den oben genannten Gesetzesentwurf veröffentlicht. Ziel des Gesetzes ist die Sicherung der kommunalen Handlungsfähigkeit in den nächsten Jahren.

Weiterlesen

Elektronisches Rechnungsformat „Standard – XRechnung“ nimmt Form an

Elektronisches Rechnungsformat „Standard – XRechnung“ nimmt Form an

Schätzungsweise werden in Deutschland rund 30 Milliarden Rechnungen jährlich postalisch versandt. Diese Vorgehensweise führt zu einem hohen Zeit- und Kostenaufwand.

Weiterlesen

Finanzielle Entlastung der Gemeinden in Zeiten von Corona

Finanzielle Entlastung der Gemeinden in Zeiten von Corona

Die Bundesregierung hat ein sog. Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket entwickelt (Koalitionsausschuss am 3. Juni 2020).

Weiterlesen

Programmzulassung durch die GPA NRW

Programmzulassung durch die GPA NRW

Ab 2021 dürfen nach § 95 Abs. 2 GO NRW nur noch von der GPA NRW zugelassene Fachprogramme bei automatisierten Geschäftsvorfällen in der Haushaltswirtschaft eingesetzt werden.

Weiterlesen

Aufstellung von konsolidierten Gesamtabschlüssen in Niedersachsen

Aufstellung von konsolidierten Gesamtabschlüssen in Niedersachsen

Kommunen in Niedersachsen sind dazu verpflichtet, einen konsolidierten Gesamtabschluss für jedes Haushaltsjahr aufzustellen.

Weiterlesen

Änderung des Krediterlasses in NRW

Änderung des Krediterlasses in NRW

Der Runderlass „Kredite und kreditähnliche Rechtsgeschäfte der Gemeinden und Gemeindeverbände“ wurde nun entsprechend des Gesetzesentwurfs zur Isolierung der aus den Covid-19-Pandemie folgenden Belastung in den kommunalen Haushalten angepasst.

Weiterlesen

Gesetzesentwurf zur Stärkung der Integrität in der Wirtschaft

Gesetzesentwurf zur Stärkung der Integrität in der Wirtschaft

Mit dem am 16. Juni 2020 von Union und SPD vorgelegten Gesetzesentwurf sollen Unternehmen zukünftig stärker für vorsätzliche Straftaten und fahrlässige Vergehen haften.

Weiterlesen

Umsatzsteuersatzsenkung für 6 Monate

Umsatzsteuersatzsenkung für 6 Monate

Für viele überraschend hat die Regierungskoalition beschlossenen, die Umsatzsteuer temporär für sechs Monate ab dem 01.07.2020 zu senken.

Weiterlesen

Gesetz zur Isolierung der aus der Covid-19-Pandemie folgenden Belastung in den kommunalen Haushalten und zur Sicherung der kommunalen Handlungsfähigkeit sowie zur Anpassung weiterer landesrechtlicher Vorschriften

Gesetz zur Isolierung der aus der Covid-19-Pandemie folgenden Belastung in den kommunalen Haushalten und zur Sicherung der kommunalen Handlungsfähigkeit sowie zur Anpassung weiterer landesrechtlicher Vorschriften

Das Gesetz wurde am 29. September 2020 verabschiedet und stellt keine wesentliche Abweichung zum Gesetzesentwurf dar.

Weiterlesen

Abgrenzung von Erträgen

Abgrenzung von Erträgen

Seit der Einführung des 2. NKF-Weiterentwicklungsgesetztes besteht weiterhin Unsicherheit über die korrekte Abgrenzung von Erträgen.

Weiterlesen

Entwurf des Ausführungsgesetzes zum Gesetz zum Ausgleich von Gewerbesteuermindereinnahmen der Gemeinden in Folge der COVID-19-Pandemie durch Bund und Länder (Gewerbesteuerausgleichsgesetz NRW)

Entwurf des Ausführungsgesetzes zum Gesetz zum Ausgleich von Gewerbesteuermindereinnahmen der Gemeinden in Folge der COVID-19-Pandemie durch Bund und Länder (Gewerbesteuerausgleichsgesetz NRW)

Die Landesregierung will zur Kompensation von Gewerbesteuermindereinnahmen im Jahr 2020 den Gemeinden Ausgleichsleistungen im Gesamtvolumen von 2 720 000 000 Euro zur Verfügung stellen.

Weiterlesen

Nichtbeanstandungsregelung bei der Weiterverwendung elektronischer Aufzeichnungssysteme

Nichtbeanstandungsregelung bei der Weiterverwendung elektronischer Aufzeichnungssysteme

Zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen wurde am 22. Dezember 2016 der § 146a Abgabenordnung (AO) eingeführt. Im Zuge dieser Einführung wurde festgelegt,

Weiterlesen

Zulassung von Fachprogrammen für die automatisierte Ausführung der Geschäfte der kommunalen Haushaltswirtschaft gem. § 94 Abs. 2 GO

Zulassung von Fachprogrammen für die automatisierte Ausführung der Geschäfte der kommunalen Haushaltswirtschaft gem. § 94 Abs. 2 GO

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) hat in Abstimmung mit der Gemeindeprüfungsanstalt (gpaNRW) einen Erlass veröffentlicht, der die Zulassungspflicht und das Zulassungsverfahren von Fachprogrammen regelt.

Weiterlesen

Professionelles Immobilienmanagement

Professionelles Immobilienmanagement

Das Management von Immobilien über den gesamten Lebenszyklus hat nicht nur Bedeutung im Rahmen einer wirtschaftlichen Betrachtung, sondern stellt besondere Ansprüche in technischer und rechtlicher Sicht.

Weiterlesen

Professionelles Immobilienmanagement

Professionelles Immobilienmanagement

Das Management von Immobilien über den gesamten Lebenszyklus hat nicht nur Bedeutung im Rahmen einer wirtschaftlichen Betrachtung, sondern stellt besondere Ansprüche in technischer und rechtlicher Sicht. Zusammen mit der assmann GmbH, Dortmund, unterstützen wir Sie mit Bauingenieuren, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und Rechtsanwälten bei ihren Managementaufgaben.

 

Unsere Dienstleistungen umfassen in diesem Bereich:

Projektbegleitende Baurevision

Immobilienbewertung und Wirtschaftlichkeitsanalysen

Bilanzielle Behandlung und Förderfähigkeit von Baumaßnahmen

Organisation des Hochbaumanagements in der öffentlichen Verwaltun

Immbolilienmanagement im Konzern

Rechtliche und steuerliche Beratung

 

Ihre Vorteile:

  • Interdisziplinäres Team aus Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Rechtsanwälten und Bauingenieuren
  • Augenmerk auf die Ziele Ihres Projekts
  • Systematische Vorgehensweise
  • Umfassender Beratungsansatz mit betriebswirtschaftlichen, organisatorischen, steuerlichen und rechtlichen Blickwinkeln
  • Nachhaltigkeit hat hohe Priorität

In unserem Produktblatt können Sie noch weitere Informationen entnehmen:

Produktblatt: Professionelles Immobilienmanagement

Weiterlesen

Kommunales Beteiligungsmanagement

29. September 2021

Kommunales Beteiligungsmanagement

Referent: Herr WP StB Andreas Jürgens

Anbieter: Kommunales Bildungswerk e. V., Berlin

Veranstaltungsort: Berlin

Weiterlesen

Kommunale Betriebe und Beteiligungen - Strukturen und Prozesse (MQ 2.5)

7. Oktober 2021

Kommunale Betriebe und Beteiligungen - Strukturen und Prozesse (MQ 2.5)

Referent: Herr WP StB Andreas Jürgens

Anbieter: Studieninstitut Westfalen Lippe e. V., Münster

Veranstaltungsort: Münster

Weiterlesen

Kommunales Beteiligungsmanagement

23. November 2021

Kommunales Beteiligungsmanagement

Referent: Herr WP StB Andreas Jürgens

Anbieter: Kommunales Bildungswerk e. V., Berlin

Veranstaltungsort: Düsseldorf

Weiterlesen

Aktivierung Corona-bedingter Schäden im kommunalen Haushalt NRW

Aktivierung Corona-bedingter Schäden im kommunalen Haushalt NRW

Das Gesetz zu Corona-bedingten Schäden im kommunalen Haushalt ist nicht nur verabschiedet, sondern es gibt eine erste Hilfestellung (FAQ-Liste) des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW mit Stand 30.10.2020.

Weiterlesen

Anwendung des NKF-CIG in der mittelfristigen Finanzplanung als Bestandteil der Haushaltsplanung 2021

Anwendung des NKF-CIG in der mittelfristigen Finanzplanung als Bestandteil der Haushaltsplanung 2021

Mit Schreiben vom 18. Dezember 2020 und Datum vom 30. Oktober 2020 hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

Weiterlesen

Überarbeiteter „Public Corporate Governance Kodex des Bundes“ (PCGK)

Überarbeiteter „Public Corporate Governance Kodex des Bundes“ (PCGK)

Der PCGK als Teil der Grundsätze ergänzt die gesetzlichen Bestimmungen zur Leitung und Überwachung von Unternehmen mit Bundesbeteiligung durch zusätzliche Grundsätze und Standards.

Weiterlesen

Corona-Novemberhilfe auch für den öffentlichen Bereich

Corona-Novemberhilfe auch für den öffentlichen Bereich

Am 28. Oktober 2020 wurden durch Bund und Länder tiefgreifende Beschlüsse gefasst, die das öffentliche Leben stark beeinträchtigen.

Weiterlesen

IDW-Prüfungshinweis zur Erteilung des Bestätigungsvermerks bei kommunalen Wirtschaftsbetrieben (IDW PH 9.400.3)

IDW-Prüfungshinweis zur Erteilung des Bestätigungsvermerks bei kommunalen Wirtschaftsbetrieben (IDW PH 9.400.3)

In der Neufassung zum IDW Prüfungshinweis, der im Dezember 2020 veröffentlicht wurde, werden verschiedene neuartige Themengebiete angesprochen.

Weiterlesen

Änderungen in EigVO NRW, GemKHBVO NRW und KUV

Änderungen in EigVO NRW, GemKHBVO NRW und KUV

Ab dem 1. Januar 2021 sollen in der Eigenbetriebsverordnung für das Land NRW (EigVO NRW), der Gemeindekrankenhausbetriebsverordnung Nordrhein-Westfalen (GemKHBVO NRW) und der Kommunalunternehmensverordnung (KUV) Änderungen auftreten, die hauptsächlich von redaktioneller Natur sind.

Weiterlesen

IDW Prüfungsstandard 731: Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Haushaltswirtschaft als Erweiterung der Abschlussprüfung bei Gebietskörperschaften

Das Institut der Wirtschaftsprüfer hat einen neuen Prüfungsstandard entwickelt. Ähnlich zur Prüfung nach § 53 HGrG wurde ein Fragenkatalog zu verschiedenen Themengebieten entwickelt. Dazu gehören die Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Organisation der Verwal­tungsleitung, 

Weiterlesen

Neue Passivierungsgrundsätze bei Rückstellungen

Der Unsicherheit über den Zeitpunkt der Passivierung für ungewisse Verbindlichkeiten bei Rückstellungen begegnet der Bundesfinanzhof (BFH) mit einem Paradigmenwechsel. Mit dem Urteil vom 22.01.2020 wird das Realisationsprinzip explizit als Zurechnungskriterium akzeptiert und um das betriebswirtschaftliche Kriterium des eigenbetrieblichen Interesses ergänzt.

Weiterlesen

NKF-Covid-19-Isolierungsgesetz – NKF – CIG soll verlängert werden

Das Gesetz zur Isolierung der aus der Covid-19-Pandemie folgenden Belastung in den kommunalen Haushalten und zur Sicherung der kommunalen Handlungsfähigkeit sowie zur Anpassung weiterer landesrechtlicher Vorschriften mit Datum vom 29.09.2020 sollen laut Verlautbarung der Ministerin Ina Scharrenbach um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Weiterlesen

Bilanzierungsfragen bei Coronahilfen

Pflege-Rettungsschirm nach § 150 SGB XI

Der sogenannte Pflege-Rettungsschirm als Bestandteil des Ende März 2020 verabschiedeten COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetzes wurde nun bis Ende März 2021 verlängert.

Weiterlesen

Berücksichtigung der Gewerbesteuerausgleichszahlungen des Landes NRW bei der Rückstellungsberechnung für eine erhöhte Heranziehung zu Umlagen nach § 37 Abs. 5 KomHVO NRW

Nach § 37 Abs. 5 KomHVO NRW besteht die Möglichkeit, für die zukünftig erhöhte Heranziehung zu Umlagen – wie beispielsweise die Kreisumlage – aufgrund von ungewöhnlichen hohen Steuereinzahlungen eine Rückstellung zu bilden. Bei der Berechnung der Steuerkraft sind die im Dezember erhaltenen Gewerbesteuerausgleichszahlungen in der jeweiligen Referenzperiode hälftig zu berücksichtigen.

Weiterlesen

Neue Passivierungsgrundsätze bei Rückstellungen

Der Unsicherheit über den Zeitpunkt der Passivierung für ungewisse Verbindlichkeiten bei Rückstellungen begegnet der Bundesfinanzhof (BFH) mit einem Paradigmenwechsel. Mit dem Urteil vom 22.01.2020 wird das Realisationsprinzip explizit als Zurechnungskriterium akzeptiert und um das betriebswirtschaftliche Kriterium des eigenbetrieblichen Interesses ergänzt.

Weiterlesen

Einzelfragen der Corona-Finanzhilfe in der Rechnungslegung

Pflege-Rettungsschirm nach § 150 SGB XI

Der sogenannte Pflege-Rettungsschirm als Bestandteil des Ende März 2020 verabschiedeten COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetzes wurde nun bis Ende März 2021 verlängert. Der Rettungsschirm sichert den Pflegeeinrichtungen die Erstattung von coronabedingten Mindereinnahmen und coronabedingten Mehrausgaben zu, die für Personalaufwendungen (Mehrarbeit, Neueinstellung, Stellenaufstockung, Leiharbeiter und Honorarkräfte) und erhöhte Sachmittelaufwendungen für infektionshygienische Schutzmaßnahmen angefallen sind.

Weiterlesen

Corona-Finanzhilfen im Jahresabschluss

Die im Zuge der Corona-Pandemie verabschiedeten Finanzhilfen des Bundes stehen teilweise unter dem Vorbehalt einer Schlussabrechnung. Sie sind je nach Förderung in den Jahresabschlüssen zu bilanzieren und mit einigen Herausforderungen verbunden. In der Konsequenz können sich sowohl Rückzahlungen als auch – antragsbedingt rückwirkend – erhöhte Förderungen ergeben. Die Ausgestaltung und Ermessensbehaftung ist von einigen Faktoren bedingt.

Weiterlesen

Gesetzesentwurf zur Änderung des NKF-COVID-19-Isolierungsgesetzes in NRW

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen hat einen Gesetzentwurf zur Änderung kommunalrechtlicher Vorschriften veröffentlicht.

Weiterlesen

Isolierungsfähigkeit von „freiwilligen Haushaltsbelastungen“ gemäß NKF-CIG in NRW

In dem Erlass vom 03.05.2021 vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) wurden folgende Hinweise bezüglich der Isolierungsfähigkeit nach dem NKF-CIG von Haushaltbelastungen, die aus Maßnahmen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie resultieren, gegeben.

Weiterlesen

Aufsichtsrechtliche Behandlung bilanziell überschuldeter Kommunen nach Auslaufen des Stärkungspakets in NRW

Mit Ablauf des 31. Dezember 2021 endet die Geltung des Stärkungspaktgesetzes für die am Stärkungspakt teilnehmenden Kommunen der Stufen 1 und 2. Den teilnehmenden Kommunen gelang es, die laufende Haushaltsplanung strukturell ausgeglichen zu gestalten und dies auch in den entsprechenden Jahresabschlüssen nachzuweisen.

Weiterlesen

Aufhebung der Verordnung über die Durchführung der Jahresabschlussprüfung bei Eigenbetrieben und prüfungspflichtigen Einrichtungen

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW (MHKBG) hat den Änderungsentwurf zur Verordnung über die Jahresabschlussprüfung bei Eigenbetrieben und prüfungspflichtigen Einrichtungen (EigBetrDVO) zurückgezogen.

Weiterlesen

Muster Beteiligungsbericht

Das Muster „Beteiligungsbericht“ (Anlage 32 der VV Muster zur GO NRW und KomHVO NRW) ist im Ministerialblatt veröffentlicht worden. Das Muster kann aufgrund des Umfangs lediglich als Anlage zu der Verwaltungsvorschrift abgerufen werden.

Weiterlesen

Bilanzierungsaspekte hinsichtlich der Corona-Hilfen

Die im Zuge der Corona-Pandemie verabschiedeten Finanzhilfen des Bundes stehen unter dem Vorbehalt einer Schlussabrechnung. Sie sind je nach Förderung bis zum 31.12.2021 bzw. bis zum 30.06.2022 zu bilanzieren und sind mit einigen Herausforderungen verbunden.

Weiterlesen

Arbeitshilfe zur Kaufpreisaufteilung des BMF

Erstmals hatte mit Datum vom 11.04.2014 das BMF eine Arbeitshilfe zur Aufteilung eines Gesamtkaufpreises für ein bebautes Grundstück veröffentlicht, welche im zeitlichen Ablauf verbessert bzw. erweitert wurde.

Weiterlesen

Nachhaltigkeitsberichtsstandards im Fokus der EU-Gesetzgebung

Der Entwurf der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) der EU lässt erkennen, dass große haftungsbeschränkte Unternehmen bereits für das Geschäftsjahr 2023 einen Nachhaltigkeitsbericht in ihren (Konzern-)Lagebericht aufnehmen müssen.

Weiterlesen

Sonderabschreibungen auf Pflegeheim-Immobilien

Werden Baukosten nicht vollständig von dem Kostenträger anerkannt, hat das zur Folge, dass durch die zu zahlenden Investitionskosten somit nicht die gesamten Anschaffungskosten des Gebäudes refinanziert werden. Somit stellt sich die Frage, ob Sonderabschreibungen auf die Pflegeheim-Immobilien vorgenommen werden sollen.

Weiterlesen

Arbeitshilfe zur Kaufpreisaufteilung des BMF

Erstmals hatte mit Datum vom 11.04.2014 das BMF eine Arbeitshilfe zur Aufteilung eines Gesamtkaufpreises für ein bebautes Grundstück veröffentlicht, welches im zeitlichen Ablauf verbessert bzw. erweitert wurde.

Weiterlesen

Nachhaltigkeitsberichtsstandards im Fokus der EU-Gesetzgebung

Der Entwurf der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) der EU lässt erkennen, dass große haftungsbeschränkte Unternehmen bereits für das Geschäftsjahr 2023 einen Nachhaltigkeitsbericht in ihren (Konzern-)Lagebericht aufnehmen müssen. Basieren werden sie auf den EU-Berichtsstandards, die aller Voraussicht nach künftig von den European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) erarbeitet werden.

Weiterlesen

Wirtschaftsprüfer BDO übernimmt Concunia

Wir freuen uns sehr, Sie darüber zu informieren, dass wir uns im Zuge unserer strategischen Weiterentwicklung mit der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 zusammenschließen werden. Hier haben sich zwei Partner gefunden, die hervorragend zueinander passen. Die partnerschaftlich geprägte Unternehmenskultur und die zugrundeliegenden Werte sind in beiden Gesellschaften nahezu identisch.

Weiterlesen